Polycystisches Ovar Syndrom (PCOS)

Das PCO-Syndrom ist die häufigste Hormonstörung der Frau im fruchtbaren Alter und betrifft 5-10% dieser Frauen. Eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung ist wichtig, denn diese führt zur Besserung der Beschwerden und ist entscheidend, um Spätfolgen zu verhindern.

PCOS macht sich meistens erstmalig ab der Pubertät bemerkbar, bei vielen betroffenen Frauen ist das Syndrom erst in ihrem späteren Leben voll ausgeprägt. Das Krankheitsbild ist äußerst vielfältig, so dass kaum zwei Frauen unter genau den gleichen Beschwerden leiden.

Welche Merkmale sind typisch für PCO?

  • Störungen im Monatszyklus (unregelmäßig)
  • starke Menstruationsbeschwerden
  • verstärkte Körperbehaarung (auch Barthaare)
  • Haarausfall
  • Gewichtsprobleme, Heißhungerattacken
  • fettige Haut & Akne
  • eingeschränkte Fruchtbarkeit & unerfüllter Kinderwunsch
  • Schlafstörungen
  • auffälliger Ultraschallbefund:
    vergrößerte Eierstöcke & „perlschnurartig“ zahlreiche Follikel bzw. „Cysten“
  • auffälliger Hormonbefund:
    während der Monatsblutung (Zyklustag 1-4) ist das LH (luteinisierende Hormon) signifikant höher als das FSH (follikelstimulierende Hormon); weiters deutet das AMH (Anti-Müller-Hormon) ab >7.0 auf ein PCO-Syndrom hin
Ovar PCO
OHSS

Abklärung des PCO-Syndroms

Im PCOS-Zentrum Goldenes Kreuz bekommen Sie nicht nur eine komplette interdisziplinäre diagnostische Abklärung, sondern auch eine umfassende Beratung und eine ganz individuelle Therapie nach den besten internationalen Standards. Unser Team besteht aus Experten, die sich schon seit Jahren mit der gynäkologischen Endokrinologie und Kinderwunschbehandlung, insbesondere dem PCO-Syndrom befassen.

Vereinbaren Sie im Kinderwunschzentrum Ihren Termin telefonisch oder per E-Mail (egal ob Sie nur an PCOS leiden oder ob Sie auch Kinderwunsch haben).
Mehr über das PCO-Syndrom lesen Sie unter www.pcos.at !