Welche Unterlagen wir für das Erstgespräch benötigen

Wir benötigen folgende Unterlagen, um einen Erstgesprächstermin für Sie zu vereinbaren. Füllen Sie bitte die Stammdaten und den Fragebogen aus und senden Sie uns diese gemeinsam mit einer Kopie / Scan Ihrer gültigen Lichtbildausweise bzw. Reisepässe per E-Mail zu. Nach Erhalt dieser Unterlagen kontaktieren wir Sie für eine Terminvereinbarung.

☎       telefonisch unter T + 43 – 1 – 40 111 – 5400
✉       per E-Mail: start@kinderwunschzentrum.at

In der Wartezeit auf den Termin erstellen Sie bitte alle nötigen Voruntersuchungen (siehe Checkliste). Bitte übermitteln Sie uns Ihre Befunde bis spätestens 10 Tage vor dem Erstgesprächstermin (Achtung: Diese dürfen nicht älter als 6 Monate sein!):

  • per E-Mail: start@kinderwunschzentrum.at
  • per QuinniWeb: Online-Anmeldeportal (klick auf Logo →)
  • per Fax: +43 – 1 – 40 111 – 5401
  • per Post oder persönlich abgeben: Kinderwunschzentrum Goldenes Kreuz, Lazarettgasse 16, 1090 Wien (5. Stock)
QuinniWeb
Freischaltcode: ATs12Co
Welche Untersuchungen Sie für das Erstgespräch benötigen

Wir benötigen die folgenden medizinischen Befunde für das Erstgespräch, um für Ihre individuelle Situation eine Diagnose stellen und die dazu passenden Therapiemöglichkeiten vorschlagen zu können. Sehr gerne senden wir Ihnen auf Wunsch die nötigen Überweisungen für die Blutuntersuchungen per Post zu!
Wichtig: Ihre Befunde dürfen nicht älter als 6 Monate sein!

→ Gut zu wissen!
Bei vollständig vorliegenden Befunden ist ein sofortiger Behandlungsstart möglich!

Befunde der Frau

Blutabnahme
  • Hormonstatus: (abgenommen zwischen dem 1. und 4. Tag der Blutung!)
    FSH, LH, Östradiol, Prolaktin, Testosteron, Progesteron, TSH, TPO-AK, AMH
    Wir empfehlen die Bestimmung der Eizellreserve (z.B. www.fruchtbarkeitstest.at), dies ist keine Kassenleistung.
  • Vitamine: 25-OH-Vitamin D
  • Antikörperbestimmung oder Impfpass-Kopie*:
    Röteln-spezifische-IgG Antikörper, VZV IgG Antikörper
    (Windpocken / Feuchtblattern)
    *nur bei durchgeführten Röteln / VZV Impfungen
  • Blutgerinnung: APC-Resistenz (Befund hat kein „Ablaufdatum“)
  • Blutgruppenbestimmung oder -ausweis (Befund hat kein „Ablaufdatum“)
Gynäkologische Untersuchung (wird bei Ihrem Frauenarzt durchgeführt)
  • Abstriche:
    PAP-Test (=Krebsabstrich), Sekret & Bakterienkultur, zervikaler Chlamydienabstrich

Warum sind diese Voruntersuchungen so wichtig?

Hormonwerte

Ein ausgeglichener Hormonhaushalt ist für die Empfängnisbereitschaft sehr wichtig. Ein hormonelles Ungleichgewicht kann zu Störungen der Eizellreifung, Ausbleiben des Eisprungs oder Einnistungsstörungen führen. Eine gestörte Funktion der Schilddrüse kann ebenso zu verminderter Fruchtbarkeit und einem erhöhten Risiko für Fehlgeburten führen. Die Einstellung der Schilddrüse benötigt Zeit und muss vor der Kinderwunschbehandlung erfolgen – eine rechtzeitige Übermittlung Ihres Befunds spart Ihnen Zeit!

Röteln & VZV (Windpocken) Antikörper

Wenn sich die werdende Mutter während der Schwangerschaft mit Röteln oder Windpocken infiziert kann dies zu schwerwiegenden Folgen wie z.B. Herz- oder Hirnfehlbildungen sowie Unterentwicklungen der Gliedmaßen des Ungeborenen führen. Eine Impfung muss rechtzeitig VOR der Kinderwunschbehandlung stattfinden!

APC-Resistenz (Gerinnungsstörung Faktor V Leiden)

Frauen mit einer Blutgerinnungsstörung haben ein erhöhtes Risiko eine Thrombose (Blutgerinnsel) zu erleiden. Insbesondere wenn weitere Risikofaktoren wie Rauchen, eine hormonelle Stimulation oder eine Schwangerschaft vorliegen. Zusätzlich ist bekannt, dass Fehlgeburten bei einer Blutgerinnungsstörung häufiger auftreten.

Gynäkologische Abstriche

In der Schwangerschaft kann eine Besiedelung der Scheide bzw. des Gebärmutterhalses mit Keimen zu einer Früh- oder Fehlgeburt führen. Deshalb ist es wichtig eine Infektion bereits vor der Kinderwunschbehandlung festzustellen und zu therapieren.